Zombie PC Spiel mit Oculus Rift – Dying Light

Das Zombie PC Game Dying Light

Dying Light ist eines der besseren Zombie PC Games und hat schon so manches Herz in die Hose rutschen lassen, dass berichten zumindest Test-Spieler, die schon mal vorab einen Blick drauf werfen durften.. Die wirklich hervorragende Grafik, die tollen Effekte und vor allem die unter die Haut gehenden Zombie-Attacken machen es zu einem echten Kracher unter den Survival Games. Wie jetzt veröffentlicht wurde, soll Dying Light die VR-Brille Oculus Rift unterstützen. Das zumindest gab Lead Designer Maceij Binkowski in einem Interview bekannt.

Der Entwickler Techland hat bereits seit einigen Monaten ein Team rangesetzt, das den Support von Oculus Rift umsetzen soll und mit den bisherigen Tests sehr zufrieden ist. So sei es bereits möglich die VR-Brille aufzusetzen udn sich frei in der post-apokalyptischen Welt zu bewege. Jedoch gäbe es noch einiges zu tun bevor die neue Version marktreif ist.

Bald auch lebensecht - Zombies greifen nach dir

Laut Maceij Binkowski müsse zum Beispiel noch die Funktion der Kamera, die Benutzeroberfläche und einiges mehr angepasst werden. Möglicherweise wird der Support von Oculus Rift noch nicht in der Release-Version von Dying Light enthalten sein, von daher wird es sicher später in Form eines Updates rausgebracht werden.

Mit ein bißchen Fantasie kann man sich aber schon vorstellen, welch schockierende Möglichkeiten mit Oculus Rift möglich sind. Die VR-Brille gibt dir das Gefühl, dich in der virtuellen Welt völlig frei bewegen zu können. Drehst du deinen Kopf, ändert sich auch das Sichtfeld in der 3D-Welt. Bewegst du dich nach vorn, zur Seite oder zurück, werden die Bewegungen auch auf das PC Spiel übertragen. Eine Drehung mit dem Kopf und ein Zombie steht vor dir, da sind stehende Nackenhaare garantiert.

Sie kommen - Zombies machen Jagd auf dich

Techland ist ja bekannt für Zombie-Survival Spiele a la Dead Island und auch Dying Light greift dieses Thema auf. Zu Beginn kannst du zwischen vier Charakteren wählen, die unterschiedliche Stärken und aus der Ego-Ansicht gesteuert werden – also ein idealer Ansatz für Oculus Rift. Neben der großen Bewegungsfreiheit durch die Parkour-Fähigkeiten ist der Tag-Nacht-Wechsel ein zentraler Bestandteil des PC Games. Während du tagsüber nach überlebensnotwendigen Ressourcen suchst, dir Waffen bauen musst und Nebenaufträge erfüllen musst – warten nachts bluttriefende Zombies auf dich. Bis zum Sonnenaufgang geht es allein um dein Überleben und dank der Chrome Engine 6, die DirectX-11-Effekte unterstützt, gibt es an der Grafik nichts zu meckern.

Dying Light soll EndeJanuar weltweit veröffentlicht werden, die USK-Version dann Ende Februar. Da das PC Spiel doch einige brutale Szenen zu bieten hat, wird es für den deutschen Markt eine entschärfte Fassung geben. Wie dem auch sei, in ersten Rezensionen hat das Spiel hervorragende Kritiken bekommen und man darf sich drauf freuen. Wenn dann noch das Bonbon Oculus Rift dazu kommt, ist der Spielspaß garantiert.



Spiele Reviews