Kategorie Archiv: Action

So findest Du das beste Online Casino Spiel für Dich!

Um herauszufinden, was Du gerne magst, ist vor allem Selbstkenntnis und Experimentierlaune gefragt! Denn die Frage, was man denn nun spielen sollte und welche die besten Spiele in einem Online Casino sind, lässt sich nicht so einfach beantworten.

Schließlich haben verschiedene Spieler unterschiedliche Vorlieben. Ob Du nun gerne Blackjack spielst, oder lieber an Spielautomaten spielst, ist natürlich von deinem persönlichen Geschmack abhängig. Zum Glück kann man in vielen Online Casinos vieles kostenlos ausprobieren.

Die Auswahl in Online Casinos ist enorm groß. Das kann manchmal sogar etwas überfordernd sein. Daher ist es sinnvoll sich erstmal einen Überblick zu verschaffen, bevor man sich Hals über Kopf hineinstürzt.

Roulette spielen

Die Casino Klassiker in ganz neuen Varianten

Poker, Baccarat, Black Jack und Roulette. An diese Spiele denkt man eigentlich sofort, wenn man das Wort „Casino“ hört. Gerade Roulette ist eines der ältesten Casino Spiele. Online Casinos bieten verschiedene Varianten, wie https://de.quasargaming.com/tischspiele/gteuropeanroulette.

Aber auch die klassische Variante kann in spannenden Live Games gespielt werden. Dabei sieht man einen echten Dealer oder Croupier dabei zu, wie er oder sie die Kugel in den Roulette Kessel wirft und hat einen Echtzeit Nervenkitzel.

Diese Option gibt es in vielen Online Casinos auch mit Black Jack oder Poker. Die Live Spiele können aber in der Regel nicht ohne Echtgeldeinsatz gespielt werden. Auch sollte man sie mit einer stabilen WLan Verbindung spielen.

Slots, Slots, Slots – die Qual der Wahl

Online Casinos bieten in der Regel mehrere hundert Slots an. Auch bei dieser Menge kann man schnell den Überblick verlieren. Hier kann man sich auch die Meinung anderer Spieler durchlesen und von den Erfahrungen anderer profitieren.

In der Regel sind beliebte Automatenspiele aus gutem Grund beliebt! Gute Gewinnchancen, eine logische Bedienung und ein harmonisches Zusammenspiel von Grafik und Ton sind den meisten Spielern für ein positives Spielerlebnis wichtig.

Hier haben sich auch schon verschiedene moderne Klassiker herausgebildet, von denen die Spieler über einen langen Zeitraum begeistert waren und noch immer sind. Dazu gehören auch Klassiker wie „Book of Ra“.

Kannst Du ein Online Casino Spiel, das Dich begeistert hat, empfehlen? Lass uns gerne einen Kommentar da!

News zu Call of Duty: Black Ops 3

Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern und was bisher bekannt wurde ist, dass die Kampagnen/Story-Geschichte einen anderen Ablauf haben wird als man bisher gewohnt ist..

In Black Ops 3 werden von Beginn an alle Kampagnen-Missionen zugänglich sein, alle – also auch die letzte Mission!

Gegenüber Spiele Reviews hat der Director der Kampagne und des Zombie-Modus, Jason Blundell, verraten, warum sich die Entwickler für diesen Schritt entschieden hat: "Das gibt [den Spielern] die Flexibilität den Inhalt so zu konsumieren wie sie das wollen."

"Das System der Level-Freischaltung ist eine veraltete Denkweise, die wir seit der Garagen-Entwicklung pflegen – du machst das und gehst dann zum nächsten weiter."

"Die Konsumenten und Spieler sind heute weitaus reifer. Es gibt so viele Dinge, die um das Interesse der Leute kämpfen," demnach müsse man als Spiele-Entwickler wissen, wie die Gamer etwas konsumieren möchten. "Vielleicht schließen sie das zweite Level ab und gehen am nächsten Tag zur Arbeit wo sie dann hören, 'Hey, du musst dir das vierte Level anschauen!' und das kann er dann auch machen."

Der Spieler selbst soll entscheiden was er wann spielen will.

Sorgen, dass sich viele Spieler gleich das Finale vornehmen seien letztendlich unbegründet, da man aus Erfahrungen wisse, dass sich viele für die Geschichte im Gesamten interessieren, "Wenn Netflix House of Cards veröffentlicht und alle Episoden zur Verfügung stellt, geht dann jeder direkt zum Ende und spielt die letzte Episode ab?".

"Klar, du kannst es machen. Aber es geht um die Reise dorthin, nicht wahr?"

Und letzten Endes glauben die Entwickler daran, dass die Story so interessant sei, dass die Gamer die gesamte Geschichte erleben und sehen wollen.

News zu Call of Duty: Black Ops 3

Zombie PC Spiel mit Oculus Rift – Dying Light

Dying Light ist eines der besseren Zombie PC Games und hat schon so manches Herz in die Hose rutschen lassen, dass berichten zumindest Test-Spieler, die schon mal vorab einen Blick drauf werfen durften.. Die wirklich hervorragende Grafik, die tollen Effekte und vor allem die unter die Haut gehenden Zombie-Attacken machen es zu einem echten Kracher unter den Survival Games. Wie jetzt veröffentlicht wurde, soll Dying Light die VR-Brille Oculus Rift unterstützen. Das zumindest gab Lead Designer Maceij Binkowski in einem Interview bekannt.

Der Entwickler Techland hat bereits seit einigen Monaten ein Team rangesetzt, das den Support von Oculus Rift umsetzen soll und mit den bisherigen Tests sehr zufrieden ist. So sei es bereits möglich die VR-Brille aufzusetzen udn sich frei in der post-apokalyptischen Welt zu bewege. Jedoch gäbe es noch einiges zu tun bevor die neue Version marktreif ist.

Bald auch lebensecht - Zombies greifen nach dir

Laut Maceij Binkowski müsse zum Beispiel noch die Funktion der Kamera, die Benutzeroberfläche und einiges mehr angepasst werden. Möglicherweise wird der Support von Oculus Rift noch nicht in der Release-Version von Dying Light enthalten sein, von daher wird es sicher später in Form eines Updates rausgebracht werden.

Mit ein bißchen Fantasie kann man sich aber schon vorstellen, welch schockierende Möglichkeiten mit Oculus Rift möglich sind. Die VR-Brille gibt dir das Gefühl, dich in der virtuellen Welt völlig frei bewegen zu können. Drehst du deinen Kopf, ändert sich auch das Sichtfeld in der 3D-Welt. Bewegst du dich nach vorn, zur Seite oder zurück, werden die Bewegungen auch auf das PC Spiel übertragen. Eine Drehung mit dem Kopf und ein Zombie steht vor dir, da sind stehende Nackenhaare garantiert.

Sie kommen - Zombies machen Jagd auf dich

Techland ist ja bekannt für Zombie-Survival Spiele a la Dead Island und auch Dying Light greift dieses Thema auf. Zu Beginn kannst du zwischen vier Charakteren wählen, die unterschiedliche Stärken und aus der Ego-Ansicht gesteuert werden – also ein idealer Ansatz für Oculus Rift. Neben der großen Bewegungsfreiheit durch die Parkour-Fähigkeiten ist der Tag-Nacht-Wechsel ein zentraler Bestandteil des PC Games. Während du tagsüber nach überlebensnotwendigen Ressourcen suchst, dir Waffen bauen musst und Nebenaufträge erfüllen musst – warten nachts bluttriefende Zombies auf dich. Bis zum Sonnenaufgang geht es allein um dein Überleben und dank der Chrome Engine 6, die DirectX-11-Effekte unterstützt, gibt es an der Grafik nichts zu meckern.

Dying Light soll EndeJanuar weltweit veröffentlicht werden, die USK-Version dann Ende Februar. Da das PC Spiel doch einige brutale Szenen zu bieten hat, wird es für den deutschen Markt eine entschärfte Fassung geben. Wie dem auch sei, in ersten Rezensionen hat das Spiel hervorragende Kritiken bekommen und man darf sich drauf freuen. Wenn dann noch das Bonbon Oculus Rift dazu kommt, ist der Spielspaß garantiert.

Watch Dogs Wertung – 1.Teil

Watch Dogs ist das lang erwartete Highlight für 2014 und wir haben das Action Game einem Review unterzogen. Hält der Knaller auch was er verspricht oder können sich Gamer auf ungetrübten Spielspaß freuen? In den Strassen Chicagos ist das Verbrechen zu Hause, und genau hier musst du dich beweisen.

Die Einzelspielerkampagne von Watch Dogs dauert etwa 25 Stunden lang. Die Story verläuft dabei linear und du musst eine Mission nach der anderen absolvieren, Auswahlmöglichkeiten zwischendurch gibt es keine. Insgesamt hat man den Eindruck im Kino zu sitzen und Teil eines verrückten Action-Thrillers zu sein. Dramatische Kamerafahrten, gut vertonte Dialoge und wirklich tolle Schnitte lassen wirklich keine Wünsche übrig.

Im Zentrum des Geschehens steht der Held Aiden Pearce. Nach dem Verlust seiner Familie will er an die Hintermänner des Anschlags ran – und das treibt die Story voran.

Action Games Reviews - Watch Dogs

Hier kommen wir zum ersten kleinen Kritikpunkt. Rache, Verrat, Intrigen – das verläuft alles interessant und wendungsreich, aber doch fehlt das ganz besondere etwas an der Story. Am Anfang ist die Story nicht immer stichhaltig und erst zur Mitte des Spiels fügen sich die Puzzle sinnvoll zusammen und ein roter Faden zeichnet sich ab. Oft werden Themen kurz angerissen ohne wirklich näher beleuchtet zu werden und so wirkt vieles unlogisch an der Geschichte. Das Ende ist doch recht banal – auch da hätte man sich einen WOW-Effekt gewünscht.

Die Ausbildung der Charaktere ist bei Watch Dogs weniger gut gelungen. So gibt es zahlreiche Zwischensequenzen die Figuren umfassend vorstellen – und diese werden dann im Spiel nur kurz behandelt und verschwinden dann ganz. Gerade deinen Gegenspielern mangelt es an Charakter und Profil oder es wurde einfach zu wenig Zeit dazu verwendet, dass sie wirklich an Profil gewinnen können. Hauptkritikpunkt ist aber die zentrale Figur Aiden Pearce. Im ganzen Spiel bleibt sie eher blass, ausdruckslos und es besteht wenig Identifikationsbedarf. Man wird mit dieser Person nicht richtig warm und gerade durch jegliches Fehlen von Emotionen zwischen Aiden Pearce und seiner Familie, kommt keine glaubwürdige Motivation für ihn auf.

Trotz der genannten Punkte ist die Story insgesamt noch gut. Vor allem auf Aidens Freunde wird viel Zeit und Aufmerksamkeit verwendet, sodass hier durchaus interessante Persönlichkeiten entstehen. Was macht Watch Dogs trotzdem zu einem besonderen Spiel? Das virtuelle Chicago! Die Stadt ist riesengroß, hat ein fantastisches Diesgn und besticht einfach mit wahnsinnig tollen Details und Atmosphäre.

Action Games Rezensionen - Watch Dogs

Ist die Story vielleicht nicht immer durchgehend spannend, so sind die abwechslungsreichen Settings absolute Klasse. Bist du eben noch mitten in einer hell ausgeleuchteten Innenstadt unterwegs, kämpfst du im nächsten Moment in den düsteren Gängen eines Hochhauses. Als Abwechslung führt dein Weg auch in einen eher ländlichen Vorort von Chicago. Auch hier ist die Liebe ins Detail zu sehen und die Entwickler haben jede Menge Energie in den Feinschliff gelegt. Wenn es regnet halten sich die Menschen Zeitungen über den Kopf, spielen an ihren Handys herum oder verhalten sich sehr realistisch, wenn Aiden Pearce mit gezogener Waffe durch die Menschenmenge rennt. Hier ist ein deutlicher Pluspunkt zu vergeben und hier stellt Watch Dogs wirklich neue Maßstäbe auf.

Der Spielspaß wird durch die hervorragende Technik gefördert. Es ist wirklich toll sich durch die virtuelle Welt zu bewegen, die Lichteffekte zu geniessen oder zu sehen wie leichter Nieselregen die Kleidung dunkler färbt. Um so viel Liebe ins Detail auch optimal darstellen zu können, braucht ihr aber auch entsprechende Hardware in Form einer Grafikkarte von mindestens 3 GB VRAM.

Ob die Wellen auf den Wasserstrassen Chicagos, die galubwürdige Windsimulation oder die detailierten Gesichter der Menschen – hier wurde einfach hervorragende Arbeit geleistet. Die verglasten Wolkenkratzer, Schießereien in der Innenstadt oder fingierte Auffahrunfälle, es ist durchweg exzellent gelungen.


Demnächst dann mehr über Watch Dogs im 2.Teil des Spiele Reviews.